Der Präsident

Markus Linhart

Geburtsdatum: 9. Oktober 1959, Ankara/ Türkei
Familienstand: verheiratet, 3 Söhne
Ausbildung: 1977 Matura in Feldkirch
Berufliche Laufbahn:
1978 – 1984 Studium der Elektrotechnik an der TU Wien, Studienabschluss mit ausgezeichnetem Erfolg
1985-1990 VIW AG Bregenz, Abteilung Leitungsbau, sowie federführende Mitarbeit bei verschiedenen Projekten bis 1988, dann zunehmend Betreuung von Sonderaufgaben des Vorstandes
1990 Übernahme der Geschäftsführung des Vereins Technikum Vorarlberg
1992 Eröffnung des österreichweit ersten fachhochschulartigen Pilotprojektes „Fertigungsautomatisierung“ und damit Startschuss für die österr. Fachhochschul-Entwicklung
1994 Eröffnung des Fachhochschul-Studienganges "Fertigungsautomatisierung"
1995 Eröffnung des Fachhochschul-Studienganges "Betriebliches Prozess- und Projektmanagement"
1996 Eröffnung des Fachhochschul-Studienganges "InterMedia", Festigung des Technikums Vorarlberg als Hochschule im Ländle mit einem Ausbaustand von 500 Studenten, 60 Mitarbeitern sowie 70 Millionen Schilling Jahresbudget.

Politische Funktionen:
1990 Beitritt zum Österreichischen Wirtschaftsbund und Kandidatur als "Schlusslicht" auf der Liste der Bregenzer ÖVP für die Gemeindevertretungswahl, anschließend politische Mitarbeit vor allem in den Bereichen Bau und Stadtplanung
1995 Abermals Kandidatur für die Gemeindevertretungswahl in Bregenz, Wahl zum Stadtrat für wirtschaftliche und regionale Angelegenheiten, Tourismus sowie Koordinierung der Wohnbautätigkeit, Übernahme des Vorsitzes in der Regionalplanungsgemeinschaft Bodensee sowie im Bregenzer Wirtschaftsbund
1997 Nominierung als Kandidat für das Amt des Bregenzer Bürgermeisters in Nachfolge von Dipl.Vw. Siegfried Gasser sowie Wahl zum Stadtparteiobmann der ÖVP
1998 Wahl zum Bregenzer Bürgermeister in der Sitzung der Stadtvertretung am 12.1.1998
2002 Wahl zum Vizepräsidenten des Österreichischen Städtebundes

www.bregenz.at


 



Markus Linhart